Mittwoch, 29. Oktober 2014

Residenzschloss Urach, Bad Urach | Sonstige Veranstaltungen BAUERNSCHMAUS BEIM „ARMEN KONRAD“ AM 15. NOVEMBER

Ein Höhepunkt im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Der Arme Konrad vor Gericht“: In der gotischen Halle des Residenzschloss Urach wird der Tisch üppig gedeckt. Die Besucherinnen und Besucher erwartet am 15. November ein historischer „Bauernschmaus“, ein Festessen im Stil des 16. Jahrhunderts, gewürzt mit Musik und garniert mit lautstarken Einlagen. Wer die Ausstellung besucht hat, wird manches an dem Abend nun in gelebter Form wiedererkennen –der Abend verspricht aber auch ohne Kenntnisse Spaß und Genuss.

Reich gedeckter Tisch beim Programm der Ausstellung „Der Arme Konrad vor Gericht“

Ein Höhepunkt im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Der Arme Konrad vor Gericht“: In der gotischen Halle des Residenzschloss Urach wird der Tisch üppig gedeckt. Die Besucherinnen und Besucher erwartet am 15. November ein historischer „Bauernschmaus“, ein Festessen im Stil des 16. Jahrhunderts, gewürzt mit Musik und garniert mit lautstarken Einlagen. Wer die Ausstellung besucht hat, wird manches an dem Abend nun in gelebter Form wiedererkennen –der Abend verspricht aber auch ohne Kenntnisse Spaß und Genuss.

MEHRERE GÄNGE MIT ZWISCHENSPIEL
In der Dürnitz ist alles vorbereitet: Die gotische Halle im Residenzschloss Urach, erbaut nach dem Vorbild des Alten Schlosses in Stuttgart, wird am 15. November zum festlichen Speisesaal. Die Gäste des mehrgängigen Mahls nehmen an gedeckten Tischen Platz, lassen sich Safran-Sahne-Suppe und Spinatmaultaschen schmecken. Durch den Abend führt ein Mundschenk, der die Tischsitten der Zeit und die Speisenfolge erklärt. Dramatisch wird der Abend auch noch: Bauern stürmen den Saal und erzählen, dass sie den Gastgeber, den Stadtvogt vertrieben hätten. Und laden die Gäste ein, ordentlich Kein Grund, das Besteck fallen zu lassen: Das Volk ermutigt die Gäste, weiter zu essen. Das Büffet wartet mit gebratenem Geflügel, Wildschwein, Erbsenmus, Knödeln und mehr auf.

RAUFEREI OHNE GEFAHR FÜR LEIB UND LEBEN
Zur lebhaft inszenierten Unterhaltung während des Festessens gehört selbstverständlich auch Musik: Taberna Musica, ein spielfreudiges Mittelalterensemble aus Oberschwaben, bringt fröhliche Festweisen des 16. Jahrhunderts zu Gehör. Als besondere Einlage gibt es sogar eine handfeste Rauferei – ohne Gefahr für Leib und Leben der anwesenden Gäste versteht sich. Bei Fragen zur historischen Waffen- und Fechttechnik stehen die Störenfriede den Teilnehmern des Festschmauses fachkundig Rede und Antwort.

EINBLICKE IN DIE ZEIT UM 1514
Der lautstarke und lustige Abend macht die Machtverhältnisse und die Bräuche vor 500 Jahre auf unterhaltsame Art und Weise erlebbar. Damit ergänzt das kulinarisch-theatralisch-musikalische Ereignis die Ausstellung zum Bürger- und Bauernaufstand im Residenzschloss Urach. Unter dem Namen „Der arme Konrad vor Gericht – Verhöre, Sprüche und Lieder in Württemberg 1514“ sind dort noch bis zum 18. Januar 2015 Gerichtsprotokolle im Original, Zeichnungen zum Prozess und weitere Schriftstücke zu sehen. Sie geben Zeugnis von der Untergrundbewegung, die unter dem Namen „Der Arme Konrad“ zu einem Volksaufstand gegen Herzog Ulrich aufrief. Der Zorn der Widerständigen, die vor allem aus dem Remstal kamen, richtete sich in erster Linie gegen die Erhebung neuer Steuern auf die wichtigsten Lebensmittel. Eingefordert wurde aber auch das Recht auf politische Mitbestimmung – vergeblich, wie sich zeigen sollte.

SERVICE
TERMIN
Bauernschmaus – Großes Essen wie zu Zeiten des Armen Konrad: Samstag, 15. November 2014, 19.00 Uhr. Eintritt 69,00 € exkl. Getränke. Eine Anmeldung ist erforderlich.

AUSSTELLUNG
Bis 18. Januar 2015: Der „Arme Konrad“ vor Gericht –Verhöre, Sprüche und Lieder in Württemberg 1514.

ÖFFNUNGSZEITEN DER AUSSTELLUNG
Bis einschließlich 31. Oktober: Dienstag bis Sonntag und Feiertage 10.00 bis 17.00 Uhr. Ab 1. November: Mittwoch und Freitag 13.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10.00 bis 16.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 12.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt: 4,00 € pro Person.

FÜHRUNGEN Durch die Ausstellung: Sonn- und feiertags um jeweils 14.30 Uhr Durch die Ausstellung mit Besichtigung der Originalschauplätze in der Altstadt: Samstag, 1. November 2014, und Sonntag, 4. Januar 2015, jeweils um 15.00 Uhr.

WEITERES RAHMENPROGRAMM
„Der Arme Konrad im Amt Urach“ – Vortrag von Prof. Dr. Peter Rückert, Stuttgart Donnerstag, 15. Januar 2015, 19.00 Uhr. Eintritt 9,00 €. Anmeldung erforderlich.
INFORMATIONEN UND KONTAKT Residenzschloss Urach, Bismarckstraße 18, 72574 Bad Urach, Telefon +49(0)71 25.15 84-90, Telefax +49(0)71 25.15 84-99, <link>info@schloss-urach.de

Download und Bilder