Palmenabend

Symbol für Lesungen und Vorträge
Residenzschloss Urach, Bad Urach
Lesung & Vortrag
Referent: Prof Dr. Ingrid Gamer-Wallert
Termin: Freitag, 24.09.2021, 18:30

Das Residenzschloss Urach beherbergt innerhalb seiner rund 600 Jahre alten Mauern mehr als 50 Palmen - in Form von Malereien auf Wänden, Türen und Ausstattungsstücken. Was läge da näher, als dem exotischen Gewächs einen ganzen Abend zu widmen? Warum Graf Eberhard im Bart ausgerechnet die Palme nach Urach gebracht hat, erläutert an diesem Abend Prof. Dr. Gamer-Wallert in einem spannenden Vortrag. Im Anschluss bekommen die Besucher die Gelegenheit, kleine Palmen-Köstlichkeiten zu probieren – Dattelkekse, Palmwein und vieles mehr. 

Schon bevor die Besucher auch nur einen Fuß in das Schlossgebäude setzen, werden sie von einer Palme begrüßt – an der Decke des Torbogens. Die Dürnitz bietet dann wenig Exotisches, doch schon den Palmensaal und den Goldenen Saal besiedeln die edlen Gewächse in stattlicher Anzahl. Und dass, obwohl Palmen in Württemberg bekanntermaßen auch zu Graf Eberhards Zeiten nicht heimisch waren. Über die Herkunft der Palmen, die zahlreichen Arten und die vielseitige Verwendung klärt Schlossverwalterin Johanna Kugele die Besucherinnen und Besucher des Palmenabends auf. Im Anschluss darf eine Besichtigung der monumentalen Palmendarstellungen im Palmensaal natürlich nicht fehlen.   

Doch warum hatten die Palmen für Graf Eberhard eine so große Bedeutung, dass er damit nicht nur seinen Empfangssaal sondern auch den Speisesaal für seine adligen Damen ausschmücken ließ? Die Spuren führen zunächst nach Jerusalem, wohin der Graf im Jahr 1468 eine Pilgerreise unternommen hatte. Doch auch Italien und das ferne Ägypten sind in den letzten Jahren in den Fokus der Palmenforschung gerückt und spielten eine bedeutende Rolle für die Darstellungen im Uracher Schloss. Ausgiebig mit „Graf Eberhards Palme“ hat sich die Ägyptologin und Autorin des gleichnamigen Buches Prof. Dr. Ingrid Gamer-Wallert von der Universität Tübingen beschäftigt. Ihre Erkenntnisse präsentiert sie den Besucherinnen und Besuchern des Palmenabends in einem bebilderten Vortrag.

Nach dieser reichlichen Nahrung für den Geist darf zum Abschluss etwas Nahrung für den Körper nicht fehlen. Die verschiedenen Palmenarten bringen als Zimmerpflanzen nicht nur einen Hauch Exotik ins heimische Wohnzimmer oder dienen in ihren Herkunftsländern als wichtiges Baumaterial, sie besitzen auch essbare Teile, aus denen sich allerlei süße und salzige Köstlichkeiten zaubern lassen. Neben den wohl allseits bekannten Datteln und Kokosnüssen zählen Palmherzen und Palmwein auch in der heutigen Zeit noch zu den eher unbekannten Lebensmitteln. Besucherinnen und Besucher des Palmenabends können sich auf eine Verkostung verschiedener Speisen, die aus Palmen und deren Früchten hergestellt wurden, freuen.

Service

Adresse

Residenzschloss Urach
Bismarckstraße 18
72574 Bad Urach

Information und Anmeldung

Besucherinfo Residenzschloss Urach
Telefon +49(0)71 25. 15 84 90
Telefax +49(0)71 25. 15 84 99
info@schloss-urach.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Preis

Erwachsene 18,00 €
Ermäßigte 9,00 €

 

Corona-Virus COVID-19

Der Besuch des Palmenabends ist nur bei Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises möglich.
Vor Ort werden außerdem die Kontaktdaten aufgenommen.
Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Telefon +49(0)71 25.15 84 90 oder an info@schloss-urach.de.