Außenansicht von Schloss Urach

Spätmittelalterliches Erscheinungsbild

Stilgeschichte

Äußerlich hat Schloss Urach bis heute sein spätmittelalterliches Aussehen bewahrt. Im Inneren prägten die Umbauten während der Renaissance und des Rokoko den Charakter des Gebäudes. In den 1960er-Jahren wurde das Schlossgebäude entkernt, umgebaut und wichtige Räume rekonstruiert.

Blick in die Dürnitz von Schloss Urach

Ein spätgotisches Gewölbe schmückt die Dürnitz.

Gotik

Das Residenzschloss Urach ist die einzige erhaltene spätmittelalterliche Residenz in Württemberg. Das Schloss wurde nach dem Vorbild des Alten Schlosses in Stuttgart erbaut und war zu Beginn ein bescheidener Fachwerkbau auf hohem Steingeschoss mit imposantem Walmdach. Die Dürnitz im gesamten Erdgeschoss ist ein in mittelalterlichen Burg- und Schlossanlagen üblicher Speise- und Aufenthaltsraum. In Urach ist sie mit einem spätgotischen Kreuzrippengewölbe versehen.

Kapitell im Goldenen Saal von Schloss Urach

Korinthische Säulen prägen den Goldenen Saal.

Renaissance

Der Goldene Saal erhielt seine Ausstattung um 1609. Der weite, lichte Raum hat einen rechteckigen Grundriss und ist überaus üppig gestaltet. Vier kostbar verzierte korinthische Säulen und die hölzerne, reich dekorierte Decke prägen den Raum. Prächtige verschnörkelte und dekorative Malereien,  sogenannte Grotesken, sind typisch für diese Zeit. Aufwendig geschnitzte Türrahmen mit Rollwerk und Obelisken – typische Schmuckelemente der Renaissancezeit – vervollständigen den eindrucksvollen Raum.

Blick in den Weißen Saal von Schloss Urach mit Tafel

Heitere und luftige Verzierungen im Weißen Saal.

Rokoko

In den 1760er-Jahren wurden im ersten Obergeschoss der Gardesaal und das Appartement Herzog Carl Eugens eingerichtet. Dem Stil der Zeit entsprechend erhielten die Räume filigrane Stuckaturen, bunte Tapeten und eine Einrichtung mit Spiegeln, Leuchtern, Spiel- und Konsoltischchen. Im Weißen Saal sind heute wieder reiche Wand- und Deckenstuckaturen zu sehen. Die Supraporten und Wandfelder zeigen von Blüten- und Laubwedeln umgebene Szenen, die sich mit Jagd, Musik und dem ländlichen Leben beschäftigen. Sie spiegeln das heitere Lebensgefühl des Rokoko wider.

Versenden
Drucken